Stunde der Gartenvögel

13. bis 16. Mai 2021

Aktiv für Stadt und Aue

Die Naturschutzstation des NABU Leipzig

NATURSCHUTZ

Foto: Hansjürgen Gerstner

Gehörnte Mauerbienen bitte melden

 

NABU Leipzig sammelt Daten für den Insektenschutz mehr

STADT

Foto: Stadtreinigung Leipzig

Arbeitseinsatz für Biodiversität im Park

 

Gemeinsame Pflanzaktion auf dem Buddeplatz mehr

AUE

Foto: André Künzelmann/UFZ

Rettungsplan für die Aue

 

Gemeinsames Positionspapier von Umweltverbänden, Behörden und Wissenschaft mehr



SARS-CoV-2. Illustration: CDC / Alissa Eckert, MS; Dan Higgins, MAMS

Infektions-Vorsorge

 

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation bleibt die NABU-Naturschutzstation vorerst für Besucher geschlossen, gegenwärtig sind alle Veranstaltungen und Aktionen abgesagt. In dringenden Fällen erreichen Sie den NABU Leipzig telefonisch unter 0341 6884477 (Anrufbeantworter) oder per E-Mail.

 

 

 

 

Informationen der Stadtverwaltung 



ZUR JAHRESZEIT


Foto: Hans Braxmeier/pixabay

Amphibienwanderung

 

Die Amphibienwanderung beginnt, Frösche, Kröten und Co. machen sich auf den Weg zu ihren Laichge­wässern. Der NABU Leipzig bittet Autofahrer, Radfahrer und Spaziergänger um Rücksichtnahme. An Wanderschwerpunkten ist der NABU Leipzig im Einsatz, um die Tiere sicher über die Fahrbahn zu bringen. Leider gibt es von Jahr zu Jahr weniger Amphibien, weil ihre Lebensräume zerstört werden, obwohl sie in vielen Fällen gesetzlich geschützt sind.  mehr



NATURSCHUTZ-THEMEN


Foto: Reimund Francke
Foto: Reimund Francke

Rotkehlchen ist Vogel des Jahres 2021

Zum 50. Jubiläum der Aktion wurde 2021 der „Vogel des Jahres“ erstmals in einem zweistufigen Verfahren aus allen heimischen Arten gewählt und jeder in Deutschland konnte sich beteiligen – rund 450.000 Menschen haben mitgemacht. Gewonnen hat das Rotkehlchen, das auch in Leipzig an vielen Stellen zuhause ist. Leider gehen auch diesem Vogel mehr und mehr Lebensräume verloren und aufgrund des Insektensterbens droht Nahrungsmangel. mehr 



Leipzig schrumpft

Während Leipzig für die Menschen wächst, schrumpft die Stadt für die Tier- und Pflanzenwelt. Lebensräume gehen tagtäglich verloren, oftmals ohne jeden Ausgleich, obwohl er gesetzlich vorgeschrieben ist. Damit verliert Leipzig auch mehr und mehr Lebensqualität. Außerdem haben die Ökosysteme wichtige Funktionen, zum Beispiel für das Stadtklima.

mehr 



Wohnungsnot durch Bauboom

Bei Gebäudesanierungen werden Nistplätze zerstört, leider in vielen Fällen ohne dass der gesetzliche Artenschutz beachtet wird. Ausgleich wird nicht geschaffen, vielfach werden sogar Tiere geschützter Arten getötet oder verletzt. Der NABU fordert alle Bauherren und Gebäudebesitzer auf, die artenschutzrechtlichen Bestimmungen einzuhalten und frühzeitig in die Planungen einzubeziehen. Artenschutzexperten des NABU bieten dafür ihre Beratung an. meh 



Insektensterben

Der Schutz der Insekten ist ein wichtiges Anliegen des NABU. Entscheidend dabei ist der Erhalt geeigneter Lebensräume – und dabei kann jeder helfen. Blühende Wiesen statt kurzgemähter Rasen, wilde Ecken statt aufgeräumte Gärten, Verzicht auf Insektengifte – es gibt viele Möglichkeiten, wie jeder einen kleinen Beitrag zum Lebensraum- und Insektenschutz leisten kann. mehr



Natur im Kleingarten

Kleingärten sind ein wichtiger Teil der Stadtnatur und können Lebensraum für viele Tiere sein. Tipps und Tricks für naturnahes Gärtnern gibt der NABU in einem Faltblatt, das im NABU-Naturschutzbüro in Gohlis und beim Stadtverband der Kleingärtner in Plagwitz erhältlich ist.